Zum Inhalt springen

10,60 € - Mindestlohn im Maler- und Lackiererhandwerk wird erhöht

Am 1. Mai 2018 wird der Mindestlohn im Maler- und Lackiererhandwerk angehoben.

Er erhöht sich auf 10,60 Euro für ungelernte Arbeitnehmer und gilt bis 30. April 2019. Gelernte Arbeitnehmer im Westen bekommen nun mindestens 13,30 Euro, die nächste Erhöhung steht am 01. Mai 2020 an.

Alexander Tietz, Geschäftsführer von Lehmann Personalmanagement ist froh über diese Entwicklung: „Wir begrüßen den erneuten Anstieg des Mindestlohnes im Maler- und Lackiererhandwerk besonders, da es ein klares Zeichen gegen Lohndumping ist."


Lehmann Personalmanagement arbeitet bereits viele Jahre lang erfolgreich mit dem iGZ-DGB-Tarifvertrag, der die Grundlage für den heutigen Mindestlohn in der Zeitarbeit ist und eine faire Entlohnung für Arbeitnehmer gewährleistet. Die Mitarbeiter werden in der Regel sogar übertariflich und leistungsbezogen bezahlt.




Über Lehmann Personalmanagement 

Wir sind ein Personaldienstleister mit Filialen in München, Rosenheim und Wolfratshausen. Unser Familienbetrieb ist seit 10 Jahren am Markt und wir legen den Schwerpunkt auf Facharbeiter und Fachpersonal in den Bereichen Gastronomie, Handel, Handwerk, Industrie, Logistik und Office. 


Wir bieten unseren Mitarbeitern eine übertarifliche und leistungsorientierte Bezahlung und arbeiten mit dem iGZ-DGB-Tarifvertrag. Unseren Kunden können wir so qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu Verfügung stellen. 


Für unsere überwiegend mittelständischen Kunden suchen wir Mitarbeiter, die in ihre Unternehmenskultur passen und ihre Positionen voll ausfüllen. Wir bieten unsere kundenorientierten Dienstleistungen im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung an und unterstützen unsere Kunden flexibel und effizient bei ihren personellen Herausforderungen. 


Lehmann Personalmanagement GmbH

Schwanthalerstraße 75a

80336 München

Tel.: 089 – 999 83 00 0

Fax: 089 – 999 83 00 99

E-Mail: Info@LmPm.de

Web: www.LmPm.de